Firmenlauftermine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Zwei Talente und der älteste Läufer glänzen

Firmenlauf Gründungsvater geht in Ruhestand

Von Kurt Knaudt

Birkenfeld. 17:57 und 53:38 Minuten: Das sind die Zeiten des Siegers beim Laufen und der Walkerin, die am Samstag beim elften Firmenlauf von Elisabeth-Stiftung und Nahe-Zeitung am Ende des 530 Starter umfassenden Feldes ins Ziel kam. Diese beiden Ergebnisse machen auch den Charakter des größten Breitensportereignisses im Kreis Birkenfeld deutlich: Neben den Topläufern, die um jede Sekunde kämpfen, sind viele dabei, die wegen des Gemeinschaftserlebnisses mitlaufen oder -walken. Anstrengen musste sich bei hochsommerlichen Temperaturen aber jeder.

Bei den Männern schaffte Ramon Bernadon in 17:57 Minuten einen Start-Ziel-Sieg. Der Läufer (Jahrgang 1979) von Rofu Kinderland hatte bereits 2013 beim Firmenlauf gewonnen und war im vorigen Jahr Dritter geworden. Der Streckenrekord von 17:22 Minuten, den der 17-jährige Landesforsten-Azubi Nelson Rück beim Firmenlauf 2015 aufgestellt hatte, war nicht in Gefahr. Den zweiten Platz belegte Andre Weber (Jahrgang 1991), der Sieger von 2014, von Kerstin Ritter Hörgeräte in 18:05 Minuten vor dem erst 15-jährigen Lauftalent Maurice Machwirth vom Gymnasium Heinzenwies, der seine Bestzeit aus dem Vorjahr deutlich auf 18:07 Minuten verbesserte. Noch jünger, nämlich elf Jahre, ist Marie Fischer (ebenfalls Gymnasium Heinzenwies), die Drittplatzierte bei den Frauen. In dieser Wertung spurtete Bianca Krieger (Hans D. Krieger KG) in 22:01 Minuten als Erste vor der zunächst führenden Michaela Weber (Rofu Kinderland) in 22:16 Minuten durch das Zieltor der Rhein-Zeitung. Die Mannschaftswertung, bei der jeweils die Zeiten der fünf Schnellsten addiert werden, gewann einmal mehr das Gymnasium Heinzenwies. Der Seriensieger dominiert seit 2013 ununterbrochen. Platz zwei belegte Rofu Kinderland vor der BBS Technik in Idar-Oberstein. Für die wohl herausragendste Leistung beim Firmenlauf aber sorgte der gemeinsam mit Helmut Michel älteste Teilnehmer, Alfred Schinnerer (beide Jahrgang 1939) von der Becker GmbH: Er schaffte eine Zeit von 29:13 Minuten – Kompliment und höchsten Respekt. Schnellste Walker waren Anke Schüller (Elisabeth-Stiftung) in 40:26 und Jörg Schommer (Westrich Reisen) in 39:35 Minuten.

Das schöne Wetter ist Fluch und Segen zugleich: So war die Strecke trocken, aber die drückenden Temperaturen machten vielen zu schaffen. Festzuhalten bleibt aber, dass der Firmenlauf wie bisher immer von schönem Wetter begünstigt war. Bei Regen wird die Strecke, die durch das Naturschutzgebiet Tongruben führt, rutschig und damit gefährlich. Deshalb bangt das Organisationsteam alle Jahre wieder, dass es im Vorfeld und am Tag des Laufes trocken bleibt.

Der Gründungsvater wird zukünftig nur noch als Läufer dabei sein: Dr. Wolfgang Schneider, Chef der Elisabeth-Stiftung, geht im Mai in Ruhestand. Der 64-Jährige, einer jener glorreichen sieben, die an allen elf Läufen teilgenommen haben, hatte gemeinsam mit Krankenhaus-Direktorin Michaela Lindemann einst die Idee für diese Veranstaltung unter dem Motto „Die Wirtschaft läuft“. Die einzige Frau, die bisher nie gefehlt hat, ist Karin Klettke von der Nahe-Zeitung. Sie gehört auch dem Arbeitskreis an, der den Firmenlauf vorbereitet.

Die Ergebnisse sind unter der Adresse http://my6.raceresult.com/57212/ zu finden.

 
Zum Foto:Was Jan Schwab an Gewicht auf die Waage brachte, gibt's von der Kirner Brauerei für Teamsieger Gymnasium Heinzenwies an Getränken.
 
Nahe Zeitung vom Montag, 12. September 2016, Seite 12

Die Wirtschaft läuft am 10. September zum elften Mal

Breitensportereignis Für den Firmenlauf von Elisabeth-Stiftung und Nahe-Zeitung sind ab sofort bis 31. August Anmeldungen möglich

Birkenfeld. „Die Wirtschaft läuft“ – und das bereits zum elften Mal. Am Samstag, 10. September, um 11 Uhr fällt an der Elisabeth-Stiftung in Birkenfeld wieder der Startschuss für den von Elisabeth-Stiftung und Nahe-Zeitung veranstalteten Firmenlauf. Anmeldungen sind ab sofort bis spätestens Mittwoch, 31. August, möglich.

Die Warmlaufphase beginnt am Mittwoch, 17. August: Dann wird in Birkenfeld der erste von vier Lauftreff-Terminen für das größte Breitensportereignis im Kreis Birkenfeld angeboten. Die weiteren Termine: 24. und 31. August sowie 7. September. Der Lauftreff ist ideal für alle, die die Strecke kennenlernen oder für den Firmenlauf trainieren wollen: Los geht's jeweils um 18 Uhr auf dem Besucherparkplatz P2 der Elisabeth-Stiftung. Die 5,1 Kilometer lange Strecke führt auf gut ausgebauten Feld- und Waldwegen unter anderem durch ein Naturschutzgebiet.

Bei allem Ehrgeiz soll es beim Firmenlauf nicht nur um Leistung gehen, sondern vielmehr sollen der Spaß, die Geselligkeit und der Teamgedanke im Vordergrund stehen. Wie immer gibt's auch diesmal für alle Teilnehmer ein Getränk und einen Imbiss. Das Startgeld beträgt 12 Euro (Schüler und Azubis bis 16 Jahre können umsonst mitlaufen). Für Nachmeldungen werden 15 Euro fällig. Der Erlös fließt voll und ganz an Klasse 2000, das ganzheitliche Präventions- und Gesundheitsprogramm für Grundschüler im Kreis Birkenfeld. Mehrere Sponsoren sorgen dafür, dass am Ende jeweils eine stattliche Summe – im vorigen Jahr waren es 3313,53 Euro – für den guten Zweck übrig bleibt. OIE, KSK, Volksbank, die Firmen Secutec, Meng, Schwollener Sprudel und Zwetsch, das Autohaus Kröninger und die Kirner Brauerei bilden den stetig gewachsenen Kreis der Unterstützer.

Waren 2006 bei der Premiere in Abentheuer immerhin bereits 204 Teilnehmer dabei, so sind seit einigen Jahren regelmäßig um die 600, darunter eine steigende Zahl an Walkern, am Start. Nahezu alle namhaften Firmen der Region sind vertreten. Darüber hinaus stellen Schulen, Einrichtungen und Institutionen Teams. Ausgezeichnet werden jeweils die schnellsten Läufer, die beste Mannschaftsleistung, der älteste Teilnehmer, die schnellsten Geschäftsführer, die schnellsten Azubis und die schnellsten Walker. Startberechtigt sind alle Mitarbeiter und deren Angehörige sowie Inhaber, Azubis und Schüler ab zehn Jahren. kuk

Weitere Infos gibt's bei Jörg Roth von der Elisabeth-Stiftung, Telefon 06782/181 166. Anmeldungen (bitte Geburtsjahr der Teilnehmer angeben) sind im Internet unter www.raceresult.com, per Fax an 06782/181 164, per E-Mail an j.roth@el-stift.de und unter www.die-wirtschaft-laeuft.de möglich.

Zum Foto. Mehr als 600 Teilnehmer werden beim 11. Firmenlauf erwartet, der am Samstag, 10. September, 11 Uhr, in Birkenfeld gestartet wird. Foto: J. Hähn (Archiv)
 
Nahe Zeitung vom Freitag, 8. Juli 2016, Seite 17
 

Die Weiterentwicklung der beruflichen Rehabilitation im Berufsförderungswerk Birkenfeld (RehaBi®).

Im Jahr 2007 gab Minister Müntefering den Startschuss für die Entwicklung des neuen Rehamodell in der Bundesrepublik Deutschland. Durch inhaltliche Veränderungen in den Berufsförderungswerken soll die nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt von Menschen mit Behinderungen oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen verbessert und gesichert werden.

Das Berufsförderungswerk Birkenfeld hat umgehend die Arbeiten zur Umsetzung des neuen Rehamodells aufgenommen und das Konzept „RehaBi®“ entwickelt und konsequent umgesetzt. Die angestrebten Erfolge sind eingetreten. Durch eine umfassende Förderung der Teilnehmer und Teilnehmerinnen in den Bereichen der

· fachlichen Kompetenzen

· Schlüsselkompetenzen und

· Gesundheitskompetenzen

werden diese auf die spezifischen Anforderungen der zukünftigen Arbeitsplätze in dem jeweiligen Ausbildungsberuf vorbereitet. Auf der Grundlage eines individuellen Profilings mit jedem Teilnehmer werden individuell ausgewählte Qualifizierungsmaßnahmen zu den verschiedenen Kompetenzbereichen durchgeführt.

Mit dem neuen Konzept „RehaBi®“ wird es somit für Unternehmen noch interessanter bei der Einstellung von neuen MitarbeiterInnen Absolventen des Berufsförderungswerkes Birkenfeld zu berücksichtigen, denn diese sind nicht nur fachlich gut ausgebildet sondern „passen“ genau auf den neuen Arbeitsplatz.

In diesem Jahr wird es anlässlich des Deutschen Reha-Tages Veranstaltungen in vielen Städten geben. Der Firmenlauf „Die Wirtschaft läuft“ ist eine dieser Veranstaltungen.